Sommerfest

Einmal Lummerland und zurück – Waldkindergarten Naturspielkinder e.V. feiert Sommerfest

Prien a. Chiemsee, 01.07.2016  –  Was machen die Kinder des Waldkindergartens eigentlich wenn es regnet? Theaterspielen natürlich! „Es war eine ganz spontane Idee! An einem Kindergartentag kurz vor dem Sommerfest hatte es mal wieder sehr stark geregnet. Da sind wir zusammen mit den Kindern in unsere Hütte und haben uns ein kleines Theaterstück zu unserem Buch ‚Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer‘ ausgedacht.“ erzählt Helga Weidmann, Kinderpflegerin im Waldkindergarten. In den folgenden Tagen wurde fleißig geprobt, Requisiten gesucht und ein Kaiserpalast gestaltet. „Während den Proben durfte jedes Kind jede Rolle übernehmen, wenn es dazu Lust hatte. Wer dann welche Rolle bei der Aufführung spielen würde, wurde kurz vorher gemeinsam entschieden.“ Und wenn die Kinder fertig sind mit Proben, Requisiten aussuchen und Rollentauschen und es regnet immer noch? „Dann gehen wir natürlich trotzdem raus! Matschhose an und Eichental entdecken. Dort gibt es bei jedem Wetter etwas entdecken“ sagt Sabine Egger, Erzieherin.

Am Sa, 18. Juni 2016 konnten Kinder, Eltern und Geschwister ihre Matschhosen zuhause lassen. Bei strahlendem Sommerwetter begrüßten die Kinder ihre Besucher auf dem Gelände des Waldkindergartens im Eichental zur ihrer Vorstellung des Lieds über Lummerland, der Heimat von Jim Knopf. Die Gruppe der Waldzwerge, die unter Dreijährigen, hatten für das Sommerfest einen Bollerwagen zur Lokomotive Emma umgebaut und angemalt und so konnte man sich mit Fahrschein nach Lummerland und zurückziehen lassen. Ein buntes Büffet mit von den Eltern mitgebrachten Speisen und Getränken rundeten das wundervolle Fest ab. „Sommerfest könnte es gerne dreimal im Jahr geben!“ erzählen fröhliche Kinder auf dem Heimweg.160618_WAKI_Sommerfest.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.